Dogtrail zur Unterstützung einer Verhaltenstherapie im Gegensatz zur Haustiersuche - Die Schnüffelwerkstatt

Dogtrail zur Unterstützung einer Verhaltenstherapie im Gegensatz zur Haustiersuche - Die Schnüffelwerkstatt

Direkt zum Seiteninhalt
Tiersuche
Bei der Tiersuche sucht der Hund statt einer bestimmten Person (Mantrailing) ein bestimmtes Tier anhand seines Individualgeruchs.

Der Dogtrail, also die Suche eines anderen Hundes, ist interessant für Suchhunde die Probleme (Aggression, Angst) mit Artgenossen haben. Oft reichen dem Hund schon wenige Suchen aus um zu lernen, dass man sich Artgenossen gegenüber neutral verhalten kann, bzw. diese werden durch die Arbeit sogar positiv verknüpft. Selbstverständlich, kann trailen nicht das alltägliche Training und ggf. die Therapie unter Anleitung eines auf Verhaltenstraining spezialisierten Hundetrainers ersetzen. Aber als unterstützender Ansatz hat sich das Dogtrailing durchaus bewährt. Bei Interesse sprechen Sie uns an, damit wir den Fall individuell bewerten und ggf. Einzeltermine vereinbaren können.


Haustier vermisst – reale Tiersuche

Wir bilden keine einsatzfähigen Tiersuchhunde aus !

Wenn ein Haustier vermisst wird sollte man unbedingt einen Profi einschalten !

Auch wenn man das Tier persönlich kennt darf man sich nicht hinreißen lassen mit dem eigenen Hobbytrailer loszuziehen. Schnell richtet man mehr Schaden an als einem selbst bewusst ist, treibt das Tier z.B. vor sich her oder in eine Gefahrensituation (Straße). Gut gemeint ist nicht gut gemacht!

Allein die Entscheidung ob überhaupt ein Tiersuchhund zum Einsatz kommt, oder andere Maßnahmen zur Sicherung des Tieres ergriffen werden benötigen umfangreiches Hintergrundwissen über das Verhalten von entlaufenen und flüchtenden Hunden sowie Erfahrung in diesem Bereich. Jeder Fall muss individuell bewertet und professionell abgearbeitet werden.

Es kommen (zum Glück) nur die Wenigsten auf die Idee mit ihrem Hobby- oder Sporttrailer loszuziehen wenn die nette ältere Dame aus dem Altenheim nebenan vermisst wird. Und die werden dann schnell von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, denn Vermisstensuche ist polizeiliches Hoheitsgebiet.
Ist uns Hundehaltern unser Tier nicht eben so wichtig? Sollten wir nicht auch da lieber dem Rat eines Profis vertrauen, anstatt den Hobby- oder Sporttrailer von nebenan losziehen zu lassen?  

Wenn der Profi einen Hundeeinsatz ablehnt, dann nicht, weil er zu faul ist und lieber auf dem Sofa liegt, sondern weil seine Erfahrung ihn gelehrt hat das in dieser Situation andere Maßnahmen zielführender sind. Geduld und Vertrauen sind oft der beste Ratgeber um das geliebte Tier wieder zu sichern.
Facebook
Interner Bereich




Zurück zum Seiteninhalt